Programm
DVRW Arbeitskreise

DVRW ARBEITSKREISE

Designed by rawpixel.com / Freepik

 

 

Die Treffen der DVRW Arbeitskreise finden am Dienstag zwischen 12 und 17 Uhr im Welfenschloss statt. Weiter unten finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Arbeitskreisen, Ansprechpersonen und genauen Zeiten. Die Räume werden in der zweiten Augusthälft bekannt gegeben.


DVRW ARBEITSKREISE

  • AK Afrika

    Raum: G123 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 15:30 - ca. 17:00 Uhr

    Kontakt: Eva Spies (eva.spies@uni-bayreuth.de)

    Der AK Afrika lädt alle Interessierten sehr herzlich zum Arbeitstreffen am 03. September um 15:30 Uhr (bis ca. 17 Uhr) ein. Die Themen des Treffens sind unter anderem: Sprecher*innen-Wahl und ein Workshop im Oktober 2019.

  • AK Religionswissenschaftliche Gegenwartsforschung (AK ReGe)

    Raum: F435 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 15:00-17:00

    Kontakt: Anna Neumaier (neumaier@uni-bremen.de), Petra Klug (petra.klug@uni-bremen.de)

    Der Arbeitskreis "Religionswissenschaftliche Gegenwartsforschung" bietet Religionswissenschaftler_innen, die empirisch zu gegenwärtigen Themen arbeiten, eine Plattform zum Austausch und zur kritischen systematischen und methodologischen Reflexion. Sein Gegenstand sind Fragestellungen und Theorien aus den Feldern religiöser Gegenwartskultur, die Ausgangs- wie Fluchtpunkt der forschungsbezogenen Auseinandersetzung darstellen, ohne historische Diskurse und globale Verflechtungen aus dem Blick zu verlieren. Der Arbeitskreis bestimmt seinen Themenschwerpunkt explizit nicht geografisch oder materialabhängig, sondern programmatisch. Religionswissenschaftliche Theoriebildung soll dabei in ihrer Bezogenheit auf die empirische Forschung diskutiert werden. Dafür ist die Orientierung an den idealtypischen Analyseebenen Theorie, Methodologie, Methode und Empirie leitend. Neben der Beschäftigung mit methodischen und methodologischen Fragen der Gegenwartsforschung wird sich der Arbeitskreis daher auch mit für das Themenfeld relevanten Theorien - etwa zur Individualisierung, Pluralisierung, etc. - auseinandersetzen. 

    Der Arbeitskreis hält jährlich ein offenes Arbeitskreistreffen an wechselnden Standorten ab. Bisherige Themen waren "Minderheiten/Mehrheiten" (2017), "Charisma" (2018) und "'Gott und die Welt' - Religion, Relation, Kontext" (2019). Für die folgenden Jahre sind die Themen "Narrative von Pluralität und Diversität" (2020) und "Religion und Medien" (2021) geplant.  

    Das Geschäftstreffen auf der DVRW-Tagung dient dazu, auf die bisherige Entwicklung des Arbeitskreises zu reflektieren und die kommenden Treffen und Themen zu planen. Interessierte sind willkommen, sich vorzustellen. 

  • AK Islam

    Raum: F448 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 15:00-17:00

    Kontakt: Danijel Cubelic (danijel.cubelic@zegk.uni-heidelberg.de)

  • AK Gender, Feminismus und Religionen

    Raum: A410 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 15:00 - 16:30

    Kontakt: Marita Günther (guenthem@staff.uni-marburg.de)

    Arbeits- und Vernetzungstreffen „Gender, Feminismus und Religionen“

    Anlass für dieses erste sondierende Arbeitstreffen ist ein Austausch über aktuelle Forschungsprojekte und den Stand der Dinge von feministischen, gender- und queertheoretischen Ansätzen innerhalb der Disziplin: Wer forscht und lehrt aktuell zu welchen Themen? Anknüpfend an das Tagungsthema zu Konzeptualisierungen von Religion geht es auch um die Bedeutung gendertheoretischer Forschung und einer feministisch-kritischen Perspektive für die Disziplin. Ziel des Treffens ist die Vernetzung von Forschenden und Interessierten sowie ein erstes Gespräch über Standpunkte, offene Fragen und mögliche gemeinsame Projekte bzw. das weitere Format von Arbeitstreffen.

    Alle Interessierten sind zu diesem offenen Austausch herzlich willkommen, die Einladenden sind Frau Prof. Edith Franke und Frau Prof. Birgit Heller; Organisation und Kontakt: Marita Günther, guenthem@staff.uni-marburg.de.

  • AK Mittelbau und Nachwuchs

    Raum: A310 (CampusPartner Hörsaal, Welfenschloss)

    Uhrzeit: 14:00-17:00

    Kontakt: Ulrike Kollodzeiski (akmn@dvrw.de)

    Das Sprecher*innen-Team lädt herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Arbeitskreises für Mittelbau und Nachwuchs ein. Auf dem Programm steht ein kurzer Rückblick auf 2018/19, vor allem aber ein Ausblick auf die Aktivitäten des kommenden Jahres. Es gilt den jährlichen Workshop und die AKMN Tagung zu planen, die alle zwei Jahre stattfindet.

    Zudem wollen wir gern die Wahl der Sprecher*innen zukünftig im Rahmen der DVRW-Tagungen abhalten. Hierzu bedarf es einer Satzungsänderung, die wir gemeinsam abstimmen müssen. Auch soll der Sprecher*innenkreis des AKMN neu gewählt werden.

    Nicht zuletzt möchten wir uns mit euch über die letzte Debatte auf Yggdrasil austauschen und überlegen, inwiefern sich der Mittelbau und Nachwuchs zukünftig in solche einbringen kann/soll. Wünscht ihr euch von uns als Sprecher*innen des AKMN, dass wir uns positionieren? Gibt es eine gemeinsame Position, der wir Gehör verschaffen wollen?

    Zu allen Punkten sind eure Beiträge ausdrücklich erwünscht und herzlich willkommen! Wer Fragen hat, kann uns gern auch schon vorab kontaktieren. Mail an akmn@dvrw.de

    Tagesordnung

    1. Berichte
    2. Planung 2020
      1. AKMN Tagung
      2. AKMN Workshop
    3. Vorschlag Satzungsänderung bzgl. des Wahlturnus’
    4. Nach- bzw. Neuwahl der Sprecher*innen des AKMN
    5. Offener Austausch über Debatten auf der Mailingliste Yggdrasil
    6. Verschiedenes
  • AK Religionsästhetik

    Raum: F335 (Sitzungssaal Senat, Welfenschloss)

    Uhrzeit: 15:30-17:00

    Kontakt: Esther-Maria Guggenmos (esther-maria.guggenmos@fau.de)

    Der Arbeitskreis Religionsästhetik (http://www.religionsaesthetik.de) wird auf seinem Treffen die Arbeit der letzten zwei Jahre kurz vorstellen und über die inhaltliche Weiterführung des AK und des entstandenen internationalen Netzwerkes beraten. Es steht außerdem die Wahl des Sprecherteams an, sowie die Besprechung allfälliger organisatorischer Fragen. Alle interessierten religionswissenschaftlichen Kolleginnen und Kollegen sind zur Teilnahme an dieser Veranstaltung willkommen. Der AK organisiert außerdem zwei Panels zu den Themen „Aesthetics. Materiality. Cognition — Where should we go in conceptualising religion?” (Convening: Anne Koch / Esther-Maria Guggenmos) und „Die Ästhetik der Emotionen—Ein neuer Blick auf rituelle Praktiken aus religionsästhetischer Perspektive“ (Convening: Esther-Maria Guggenmos / Jens Kreinath) – auch hierzu erfolgt herzliche Einladung!

    Der Arbeitskreis konzentrierte sich seit 2015 im Wesentlichen auf Projekte im Rahmen des DFG-geförderten internationalen Forschungsnetzwerks AESToR.net (Netzwerk „Aesthetics of Religion“, https://aestor.net/), das von Mitgliedern des AK getragen wird. Das Netzwerk erstellte ein thematisches Handbuch zur Religionsästhetik (The Bloomsbury Handbook of Cultural and Cognitive Aesthetics, hg. von Anne Koch und Katharina Wilkens), das im September 2019 erscheint. Im Rahmen der Netzwerkarbeit fanden Tagungen in Bonn (2018), Münster (2017), München (2017), Erlangen (2016) und Oslo (2016) statt. Letztere Konferenz mündet in eine Publikation unter dem Titel Narrative Cultures and Aesthetics of Religion. Storytelling-Imagination-Reception, hg. von Dirk Johannsen, Anja Kirsch und Jens Kreinath (Supplements to Method & Theory in the Study of Religion, Leiden: Brill).

  • AK Religion und Medizin

    Raum: H105 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 16:00-17:00

    Kontakt: Monika Schrimpf & Dorothea Lüddeckens (monika.schrimpf@uni-tuebingen.de)

  • AK Religionwissenschaft und Schule

    Raum: F025 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 14:00-15:00

    Kontakt: Christina Wöstemeyer (christina.woestemeyer@ithrw.uni-hannover.de)

    „Beim ersten Treffen des frisch gegründeten DVRW-Arbeitskreises „Religionswissenschaft und Schule“ möchten wir gern unsere Themen, Gegenstände und Ziele vorstellen und über zukünftige Aktivitäten ins Gespräch kommen. Dabei interessieren uns die folgenden drei Themenfelder:

    • Schulischer Unterricht über Religion, Religionen und Weltanschauungen als Forschungsgegenstand und Anwendungsfeld der Religionswissenschaft
    • Etablierung einer religionswissenschaftlichen Fachdidaktik
    • Erforschung des Umgangs mit religiös-weltanschaulicher Diversität in Schulalltag und Schulkultur

    Wir freuen uns über Ihr und Euer Interesse und einen angeregten Austausch!“

  • AK Religion & Politik

    Raum: F428 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 13:00 - 15:00

    Kontakt: Karsten Lehmann (karsten.lehmann@kphvie.ac.at)

    Der AK Religionen und Politik trifft sich bereits seit mehreren Jahren regelmäßig im Rahmen der DVRW-Tagungen. (In diesem Jahr freuen wir uns besonders, dass wir wieder ein eigenes Panel organisieren konnten: 'Phänomene an den Grenzen von Religion und Politik'.) Im Zentrum des darüber hinausgehenden AK-Treffens steht einerseits ein kurzes Update über die aktuellen Aktivitäten des Arbeitskreises. Darüber hinaus soll das Treffen aber auch (und besonders) dem konkreten Austausch über aktuelle Debatten und Themen zu Religion und Politik dienen.

  • AK Evangelikale, Pentekostale und Charismatische Bewegungen

    Raum: F018 (Welfenschloss)

    Uhrzeit: 14:00-16:00

    Kontakt: Esther Berg-Chan (esther.berg@posteo.de)

    Der Arbeitskreis „Evangelikale, Pentekostale und Charismatische Bewegungen“ (AK EPCB) versteht sich als Plattform im deutschsprachigen Raum, die als solche in der spezifisch religionswissenschaftlichen Ausrichtung unter dem Dach der DVRW bisher nicht existiert und das Thema als genuin religionswissenschaftliches etablieren will. Dabei sollen sowohl historische als auch gegenwartsbezogene und systematische Fragestellungen bearbeitet werden.

    Der Arbeitskreis richtet sich an WissenschaftlerInnen, die an einer Hochschule forschen. Dabei steht die Vernetzung von Standorten und religionsbezogenen Disziplinen im Vordergrund. Es soll zunächst ein offener Gesprächsraum geschaffen werden und langfristig eine Austauschplattform für Forscherinnen und Forscher zum Thema etabliert werden. Den Beteiligten des Arbeitskreises geht es um eine akademisch ausgerichtete, interdisziplinäre Forschung, die von einer theologisch-apologetischen Perspektive Abstand nimmt und einen konfessionsungebundenen Standpunkt einnimmt. Die auch im Namen des Arbeitskreises genannten Begrifflichkeiten wie „Evangelikalismus“, „Pentekostalismus“ und „Pfingstlich/Charismatisch“ sollen als offene, diskursive Felder verstanden werden; weitere Begriffsdiskussionen stehen auf der Agenda des Arbeitskreises.

     

    Beim diesjährigen Geschäftstreffen auf der DVRW in Hannover stehen u.a. auf der Tagesordnung:

    - Wahl einer Sprecherin oder eines Sprechers

    - Ankündigung des nächsten AK-Treffens am 14.-15.11.2019 in Leipzig

    - Planung der weiteren Zusammenarbeit des AK